Frontpage

 
Learning Feminism from Rwanda
Sophiensæle Berlin (29.10. Premiere / 30.10. / 31.10. / 1.11.), Theater Freiburg (6.11. / 7.11. / 21.11. / 22.11. - VERSCHOBEN), Theater Tuchlaube Aarau (11.11. / 12.11.), Kaserne Basel (13.11. / 14.11.), Maillon Théâtre de Strasbourg (17.11. / 18.11. / 19.11. - VERSCHOBEN), Staatstheater Kassel (24.11. / 25.11. - VERSCHOBEN), FFT Düsseldorf (27.11. / 28.11. - VERSCHOBEN), HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste (3.12. / 5.12. / 6.12.)

Schädel X
Open Mind Festival Salzburg (19.11 - NUR ONLINE / 20.11. ENTFÄLLT)

Mangi Meli Remains
Ausstellung seit 2.3.2019 Court Building, Tsuduni, Old Moshi, Tansania
Film Festivals: Animfest Athen, Griechenland (6.-8.11.), Interfilm Berlin (30.11.-6.12.), Ajayu, Peru (11.-14.11.), Animasivo, Mexiko (25.11.), FCAT, Spanien/Marokko (4.-13.12.)

Als Artist in Residence ist Flinn Works seit der Spielzeit 2019/20 mit jeweils einer Produktion am Theater Freiburg. Am 20.6. 2020 hatte ein Remake von GLOBAL BELLY mit den Schauspieler*innen des Freiburger Ensembles Premiere. So wars:

Badische Zeitung

Fudder

Es folgen eine internationale Koproduktion mit dem Titel LEARNING FEMINISM FROM RWANDA im November 2020 und eine weitere Inszenierung am Haus in der Spielzeit 21/22.

Wir kompensieren unsere Flüge mit Atmosfair. Gerade fliegen wir allerdings gar nicht mehr.