Team

KÜNSTLERISCHE LEITUNG

SOPHIA STEPF / Regie, Dramaturgie, Text

Sophia Stepf studierte Dramaturgie für Theater und Medien an der HMT Leipzig und an der York University Toronto.  Sie arbeitete zunächst  für internationale Theaterfestivals (Bonner Biennale 1998, 2000 und Theater der Welt 2005).  Seit 2006 ist sie Künstlerische Leiterin von Flinn Works und wurde für ihre Stücke u.a. mit dem en Förderpreis beim Zürcher Theaterspektakel 2014 und drei META Awards in Delhi 2014 ausgezeichnet. 2017 war sie mit Flinn Works für den George-Tabori-Hauptpreis nominiert. Seit 2001 konzipiert und kuratiert sie regelmäßig Theaterprojekte und Fortbildungen in Indien, u.a. für das Goethe-Institut und die National School of Drama, Neu Delhi. Seit 2005 arbeitet sie auch als freie Dramaturgin u.a. für die Wiener Festwochen 07, Linz 09. Sie war Lehrbeauftragte für „Interkulturelle Dramaturgie“ im Studiengang Dramaturgie an der HMT Leipzig, 2012 -2016 im Vorstand des ITI (Internationales Theaterinstitut) Deutschland und kuratierte  2013 - 2018 das freie internationale Theaterfestival Schwindelfrei in Mannheim. Ab und zu schreibt sie für theater heute über Indien und gibt transkulturelle Trainings im Bildungs- und Kulturbereich. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

TEAM

LISA STEPF / Performance, Dramaturgie, Netzwerk

studierte Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis in Hildesheim, war Stipendiatin der Körber-Stiftung (Masterclass on Music Education) und des EU-Pilotprojekts SPACE für junge Kuratoren. Sie lebt freischaffend in der Schweiz und arbeitet als Performerin, Cellistin, Kuratorin und Dozentin. Sie ist Teil des interdisziplinären Streichquartetts Quartett PLUS 1 und von Flinn Works. Kuratorisch war sie u.a. für das Radialsystem V in Berlin tätig und entwickelt Neue Konzertformate in unterschiedlichen Kontexten, so u.a. für das Ensemble Resonanz, die Philharmonie Luxemburg und Argovia Philharmonic. Als Dozentin für Neue Konzertformate unterrichtet sie an der Musikakademie Basel und an der Hochschule der Künste Bern im Studiengang "Music in Context“.

ANDI OTTO / Musik, Performance

Dr. Andi Otto (aka Springintgut) ist Komponist und Performer elektronischer Musik und lebt in Hamburg. Unter dem Namen "Springintgut" veröffentlicht der Cellist und Schlagzeuger seine elektro-akustischen Studio-Produktionen auf internationalen Labels. Er forscht an Möglichkeiten der instrumentalen Performance mit dem Computer sowie der Improvisation mit elektronisch generierten Klängen. Am STEIM Studio in Amsterdam hat Andi Otto dafür seit 2005 mehrere Stipendien erhalten, um aus einer Kombination aus verstärktem Cello, Bewegungs-Sensoren und Software sein Instrument „Fello“ zu entwickeln, mit dem er international auftritt. Im Herbst 2011 erhielt er als erster Musiker das Stipendium des Goethe-Institut Villa Kamogawa in Kyoto. Andi Otto schreibt an einer Doktorarbeit über das Sensor-Lab des STEIM (eine Pionierarbeit interaktiver Musik aus den 80ern) und unterrichtet Medientheorie an der Hochschule der Künste in Bern. Er betreibt im Team mit drei Kollegen das Elektronika Label Pingipung. Seine weiteren musikalischen Aktivitäten umfassen Kompositionsaufträge für Theater, Tanz und Film, DJ-Gigs, Live-Stummfilmvertonungen und interaktive Klanginstallationen. Seit 2010 arbeitet er mit dem Flinn Works.

KONRADIN KUNZE / Performance, Text, Regie

wurde 1977 in Freiburg geboren. Nach seinem Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover war er Ensemblemitglied am Theater Bremen/Moks und am Jungen Schauspielhaus Hamburg. Seit 2009 arbeitet er als freier Schauspieler, Autor und Regisseur. Er inszeniert u.a. am Theater Bremen, Jungen Schauspielhaus Hamburg, Theater Magdeburg, tjg.Dresden und schreibt Stücke (Paradise Now, Hacking Luleå, foreign angst, Weißes Papier, C0N5P1R4.CY). Außerdem ist er als Animationsfilmer tätig. Mit Flinn Works ist er seit 2011 verbunden. Er war an A Small, Small World, The Power Play, Krishna's Elite, Maji Maji Flava, seiner Solo Lecture Performance Schädel X, Kosa la Vita, der Videoskulptur und Ausstellung Mangi Meli Remains und an Fear & Fever beteiligt. konradinkunze.de

SONATA / Performance, Recherche

'Sonata' Debarati Guha ist in Kalkutta geboren und lebt in Bonn. Sie hat einen Master of Philosopy (M.Phil.) in Politikwissenschaft von der Jawarharlal Nehru University, Neu Delhi und arbeitete mehrere Jahre als Assistentin des Asienkorrespondeten der Frankfurter Allgemeine Zeitung Jochen Buchtseiner. Ihre M.Phil-Arbeit beschäftigte sich mit der Repräsentation von Frauen in der postkolonialen Literatur aus der Perspektive der Subaltern Studies. Seit 2005 arbeitet sie bei der Deutschen Welle in Bonn, zuerst als Volontärin, dann als Redakteurin in der Bengali Redaktion, die sie seit 2013 leitet. Seit 2015 ist sie stellvertretende Leiterin des Asien Programms. In ihrem anderen Leben arbeitet sie unter ihrem Ruf- und Künstlernamen Sonata  als Recherchechefin für Indien/Bangaldesh und Performerin mit Flinn Works.

SUSANA ALONSO / Licht Design & Technik

Susana Alonso studierte bildende Kunst in Barcelona und Berlin und beendete ihr Studium mit je einem Master -Abschluß in Kunstwissenschaft von der Universität Barcelona und in Fotografie von der Escuela de Fotografía y Técnicos de la Imagen in Madrid. In Spanien arbeitete Susana als Lichttechnikerin an der Oper in Valencia und war am Städtischen Theater Burgos verantwortlich für Lichtdesigns und für die Organisation und Durchführung von Festivals wie Open Scene, Burgos - New York Choreography Festival und Castilla Folk.
Susana arbeitet seit 2011 für verschiedene Theater in Berlin, darunter das Podewil, die Uferstudios und die Sophiensæle. Im Rahmen dieser Tätigkeiten war sie an der Durchführung zahlreicher Festivals wie den TUSCH, Tanzzeit und KookMono beteiligt. Susana realisierte gemeinsame Projekte mit Marina Tenorio, Alienor Dauchez, Cora Frost, Vincent Bozek, BigNotwendigkeit, Flinn Works, Mette Ingsvarsten, Jefta van Dinther, Thiago Granato.

MARIT BUCHMEIER, LISANNE GROTZ / xplusdrei Produktionsbüro

Wir sind seit 2017 ein freies Produktionsbüro mit Sitz in Berlin. Wir übernehmen für freie Gruppen, Künstler*innen, für Festivals sowie weitere Projekte und Veranstaltungen im Bereich der freien darstellenden Künste einzelne Aufgaben oder die gesamte Planung, Organisation und Durchführung. Wir arbeiten mindestens im Zweierteam. Weil jede von uns andere Erfahrungen, Stärken und Schwerpunkte mitbringt, weil es mehr Flexibilität für alle Beteiligten bringt – und es mehr Spaß macht! Je nach Projekt(-größe) holen wir uns zusätzliche Unterstützung oder unterstützen andere Kolleg*innen.

KOLLABORATEUR*INNEN

SEIT 2000

Schauspiel / Performance
Daniel Stock, Maxim Mehmet, Dorothea Klein, Anne Wagner, Peter Wagner, Janine Tuma, Anika Steinhoff, Dirk Witthuhn, Barbara Seifert, Beatrice von Moreau, Alexander Aue, Betty Freudenberg, Babette Vangerow, Thorsten zum Felde, Christoph Scheuerle, Ariane Senn, Amadeus Gollner, Stefanie Frauwallner, Verena Plangger, Karolin Heß, Abhishek Majumdar, David von Westphalen, Florian Hacke, Javeh Asefdjah, Toks Körner, Abhishek Thapar, Simon Zigah, Sonata, Isack Abeneko, Sabrina Ceesay, Shabani Mugado, Anne Hoffmann, Cornelia Dörr, Matthias Renger, Quartett plus 1 (Kathrina Hülsmann, Katharina Pfänder, Lisa Stepf), Erik Ndikumana, Alice Harrison, Nirere Shanel, Yvette Niyomufasha, Natacha Muziramakenga, Wesley Ruzibiza, Jennifer Lynn Tune, Crystal Travis

Autoren
Tobias Krechel (Text und Regie), Florian Hacke, Ajay Krishnan, Irawati Karnik, Shivani Tibrewala, Ram Ganesh Kamatham, Santanu Bose, Swar Thounaojam

Dramaturgie & Kurator:innen
Tilman Neuffer, Louise Mutabazi, Sarita Lydia Mamseri

Licht
Markus Becker, Robert Schlenkermann, Mohammed Mustafa A., Susana Alonso, Gijs Wisse

Musik & Komposition
Markus Leinhäupl, Thorsten zum Felde, Nikhil Nagaraj, Florian Hacke, Jan S. Beyer, Jörg-Martin Wagner, Matthias Schubert

Bühne & Kostüm
Nora Landwehr, Lea Sovso, Corinna Thiesen, Philippe Werhahn, Brigitte Schima, Philine Rinnert, Léa Dietrich, Tatjana Kautsch

Choreografie
Isack Abeneko, Wezley Ruzibiza

Produktion
Janina Benduski, Carolin Rosenheimer, Isabel Feifel, Veena Appiah, Ilka Rümke, Anna Wille, Julia Gechter, Helena Tsiflidis, Gustavo Fijalkow, Vivek Madan, Gabriel Mzei Orio, Xplus3 Produktionsbüro, Drittmittelproduktionen

Assistenz
Luisa Bitterlin, Rituparna Battacharya, Marie Winnie Wilka, Shilpa Jagadish, Lea Schreiber, Julia Gechter, Elisabeth Lindig, Alice Harrison, Annekatrin Utke

Technik
Jonas Nagel, Stephan Cordes, Ralf Mittag, Anke Fahrensohn, Benedikt Schröter, Nik Friedli, Susana Alonso, Patrick Hempel, Gijs Wisse

Video
Julia Gechter (Dokumentationen), Jürgen Salzmann (Video Design & Dokumentation), Marc Jungreithmeier (Video Design & Dokumentation), Kivu Ruhorahoza

Grafik & Fotografie
Alexander Barta (für alles: web, print), Shamik Sen Gupta (print: C sharp C blunt), Arjun (print: C sharp C blunt), Mike Wilfling (Fotografie), Benjamin Krieg (Fotografie), Philine Rinnert (Fotografie), Shaizia Jifri (Grafik), Amani Abeid (Art Design), Cloud Chatanda (Art Design), Sharron Mirsky (Animation), Malte Stein (Animation)