Team

KÜNSTLERISCHE LEITUNG

SOPHIA STEPF / Regie, Dramaturgie, Text

Sophia Stepf studierte Dramaturgie für Theater und Medien an der HMT Leipzig und an der York University Toronto.  Sie arbeitete zunächst  für internationale Theaterfestivals (Bonner Biennale 1998, 2000 und Theater der Welt 2005).  Seit 2006 ist sie Künstlerische Leiterin von Flinn Works und wurde für ihre Stücke u.a. mit dem en Förderpreis beim Zürcher Theaterspektakel 2014 und drei META Awards in Delhi 2014 ausgezeichnet. 2017 war sie mit Flinn Works für den George-Tabori-Hauptpreis nominiert. Seit 2001 konzipiert und kuratiert sie regelmäßig Theaterprojekte und Fortbildungen in Indien, u.a. für das Goethe-Institut und die National School of Drama, Neu Delhi. Seit 2005 arbeitet sie auch als freie Dramaturgin u.a. für die Wiener Festwochen 07, Linz 09. Sie war Lehrbeauftragte für „Interkulturelle Dramaturgie“ im Studiengang Dramaturgie an der HMT Leipzig, 2012 -2016 im Vorstand des ITI (Internationales Theaterinstitut) Deutschland und kuratierte  2013 - 2018 das freie internationale Theaterfestival Schwindelfrei in Mannheim. Ab und zu schreibt sie für theater heute über Indien und gibt transkulturelle Trainings im Bildungs- und Kulturbereich. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

TEAM

LISA STEPF / Performance, Dramaturgie, Netzwerk

Lisa Stepf wurde 1979 in Kassel geboren. Sie studierte Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis in Hildesheim, Lüneburg und in Aix-en-Provence. Sie ist Schauspielerin und Performerin u.a. in zahlreichen Produktionen des Flinntheaters (1999 bis heute), am Stadttheater Aachen und Stadttheater Hildesheim. Seit 2006 lebt und arbeitet sie in Berlin und ist u.a. für das Goethe-Institut, sowie von 2006 bis 2009 für das Radialsystem V tätig. Dort leitete sie als Projektkuratorin das 10-tägige Festival Hybrid Arts Fest – Australia, das im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen 2009 stattfand. Als Cellistin hat sie 2005 das interdisziplinäre Streicherensemble Quartett PLUS 1 gegründet und seitdem jährlich eine Produktionen konzipiert und als künstlerische Leitung durchgeführt. Außerdem hat sie u.a. CDs mit Apparat und Ellen Allien aufgenommen. Mit der Band Goja Mars ist sie Preisträgerin des Creole Weltmusikwettbewerbs 2009 (Hamburg/Schleswig-Holstein). Seit 2009 arbeitet sie auch als Yogalehrerin. Im Jahr 2010/2011 war sie Stipendiatin der Körber-Stiftung (Masterclass on Music Education) und des EU-Pilotprojekts SPACE für junge Kuratoren. Seit der Saison 2013/2014 kuratiert sie die Reihe "Offbeat" für das Ensemble Resonanz in Hamburg.

ANDI OTTO / Musik, Performance

Dr. Andi Otto (aka Springintgut) ist Komponist und Performer elektronischer Musik und lebt in Hamburg. Unter dem Namen "Springintgut" veröffentlicht der Cellist und Schlagzeuger seine elektro-akustischen Studio-Produktionen auf internationalen Labels. Er forscht an Möglichkeiten der instrumentalen Performance mit dem Computer sowie der Improvisation mit elektronisch generierten Klängen. Am STEIM Studio in Amsterdam hat Andi Otto dafür seit 2005 mehrere Stipendien erhalten, um aus einer Kombination aus verstärktem Cello, Bewegungs-Sensoren und Software sein Instrument „Fello“ zu entwickeln, mit dem er international auftritt. Im Herbst 2011 erhielt er als erster Musiker das Stipendium des Goethe-Institut Villa Kamogawa in Kyoto. Andi Otto schreibt an einer Doktorarbeit über das Sensor-Lab des STEIM (eine Pionierarbeit interaktiver Musik aus den 80ern) und unterrichtet Medientheorie an der Hochschule der Künste in Bern. Er betreibt im Team mit drei Kollegen das Elektronika Label Pingipung. Seine weiteren musikalischen Aktivitäten umfassen Kompositionsaufträge für Theater, Tanz und Film, DJ-Gigs, Live-Stummfilmvertonungen und interaktive Klanginstallationen. Seit 2010 arbeitet er mit dem Flinn Works.

KONRADIN KUNZE / Performance, Text, Regie

wurde 1977 in Freiburg geboren. Nach seinem Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover war er Ensemblemitglied am Theater Bremen/Moks und am Jungen Schauspielhaus Hamburg. Seit 2009 arbeitet er als freier Schauspieler, Autor und Regisseur. Er inszeniert u.a. am Theater Bremen, Jungen Schauspielhaus Hamburg, Theater Magdeburg, tjg.Dresden und schreibt Stücke (Paradise Now, Hacking Luleå, foreign angst, Weißes Papier, C0N5P1R4.CY). Außerdem ist er als Animationsfilmer tätig. Mit Flinn Works ist er seit 2011 verbunden. Er war an A Small, Small World, The Power Play, Krishna's Elite, Maji Maji Flava, seiner Solo Lecture Performance Schädel X, Kosa la Vita, der Videoskulptur und Ausstellung Mangi Meli Remains und an Fear & Fever beteiligt. konradinkunze.de

LEA WHITCHER / Performance, Musik, Text

Lea Whitcher wurde 1987 in St. Gallen, CH geboren. Sie studierte BA und MA Schauspiel an der ZHdK und gewann Schauspiel-Förderpreise von Migros Kulturprozent, der Friedl-Wald Stiftung und Armin Ziegler. Sie arbeitete während und nach dem Studium an Theatern in Solothurn, Bern, Zürich, Luxemburg, Peking, New York, Mumbai und Bangalore; spielend, schreibend, konzipierend, recherchierend, singend. Sie ist Mitbegründerin von zwei freien Schweizer Nachwuchsgruppen: Hitzkopf (Südpol Luzern, Perla Mode Zürich) und Hengst Produktionen (400asa/stadttheater.tv, Theaterspektakel 2012). Dazwischen spielt sie in Schweizer Filmen mit, zum Beispiel beim letzten Film von Fredi Murer, der 2014 in die Kinos kommt. Mit Flinntheater arbeitete sie zum Ersten Mal Im Herbst 2013 bei der Produktion „Krishna's Elite“ mit. Seitdem ist sie stolzes Mitglied von Flinn Works. Lea spricht akzentfrei Englisch und fliessend italienisch; sie spielt Gitarre, schreibt gelegentlich Lieder und wohnt in Zürich.

SONATA / Performance, Recherche

'Sonata' Debarati Guha ist in Kalkutta geboren und lebt in Bonn. Sie hat einen Master of Philosopy (M.Phil.) in Politikwissenschaft von der Jawarharlal Nehru University, Neu Delhi und arbeitete mehrere Jahre als Assistentin des Asienkorrespondeten der Frankfurter Allgemeine Zeitung Jochen Buchtseiner. Ihre M.Phil-Arbeit beschäftigte sich mit der Repräsentation von Frauen in der postkolonialen Literatur aus der Perspektive der Subaltern Studies. Seit 2005 arbeitet sie bei der Deutschen Welle in Bonn, zuerst als Volontärin, dann als Redakteurin in der Bengali Redaktion, die sie seit 2013 leitet. Seit 2015 ist sie stellvertretende Leiterin des Asien Programms. In ihrem anderen Leben arbeitet sie unter ihrem Ruf- und Künstlernamen Sonata  als Recherchechefin für Indien/Bangaldesh und Performerin mit Flinn Works.

SUSANA ALONSO / Licht Design & Technik

Susana Alonso studierte bildende Kunst in Barcelona und Berlin und beendete ihr Studium mit je einem Master -Abschluß in Kunstwissenschaft von der Universität Barcelona und in Fotografie von der Escuela de Fotografía y Técnicos de la Imagen in Madrid. In Spanien arbeitete Susana als Lichttechnikerin an der Oper in Valencia und war am Städtischen Theater Burgos verantwortlich für Lichtdesigns und für die Organisation und Durchführung von Festivals wie Open Scene, Burgos - New York Choreography Festival und Castilla Folk.
Susana arbeitet seit 2011 für verschiedene Theater in Berlin, darunter das Podewil, die Uferstudios und die Sophiensæle. Im Rahmen dieser Tätigkeiten war sie an der Durchführung zahlreicher Festivals wie den TUSCH, Tanzzeit und KookMono beteiligt. Susana realisierte gemeinsame Projekte mit Marina Tenorio, Alienor Dauchez, Cora Frost, Vincent Bozek, BigNotwendigkeit, Flinn Works, Mette Ingsvarsten, Jefta van Dinther, Thiago Granato.

GUSTAVO FIJALKOW / Kompaniemanagement & Creative Producing

Gustavo Fijalkow is an academic and a practitioner. Primarily trained as a dancer, he received his education in Argentina, Germany and The Netherlands, where he graduated in 1994. He performed professionally (1992 - 2015) exploring pure dance forms and dance theatre and theatre for the youth, as well as site-specific and experimental, interdisciplinary formats. He was Creative Producer and Production Director (2004 – 2014) of a mixed-abled dance company base din Germany, position in which he carried out international co-productions in several African, South American and Asian countries. He has conceived and curated several international and interdisciplinary festivals and academic conferences. M.A. in International Arts Management with the thesis Bloodbath-Bloodbond. A historical snapshot of the Work of the Goethe-Institut Tel Aviv (2010), British Council Fellow at the Venice Biennale (2018). He defended his PhD thesis National Dance Platforms. A comparative study of the cases in Germany, Israel, the UK and Sri Lanka ( Dec. 2019) and has given talks and taught widely, participated in conferences and moderated innumerate post-performance discussions with artists.

KOLLABORATEUR*INNEN

SEIT 2000

Schauspiel / Performance
Daniel Stock, Maxim Mehmet, Dorothea Klein, Anne Wagner, Peter Wagner, Janine Tuma, Anika Steinhoff, Dirk Witthuhn, Barbara Seifert, Beatrice von Moreau, Alexander Aue, Betty Freudenberg, Babette Vangerow, Thorsten zum Felde, Christoph Scheuerle, Ariane Senn, Amadeus Gollner, Stefanie Frauwallner, Verena Plangger, Karolin Heß, Abhishek Majumdar, David von Westphalen, Florian Hacke, Javeh Asefdjah, Toks Körner, Abhishek Thapar, Simon Zigah, Sonata, Isack Abeneko, Sabrina Ceesay, Shabani Mugado, Anne Hoffmann, Cornelia Dörr, Matthias Renger, Quartett plus 1 (Kathrina Hülsmann, Katharina Pfänder, Lisa Stepf), Erik Ndikumana, Alice Harrison

Autoren
Tobias Krechel (Text und Regie), Florian Hacke, Ajay Krishnan, Irawati Karnik, Shivani Tibrewala, Ram Ganesh Kamatham, Santanu Bose, Swar Thounaojam

Dramaturgie
Tilman Neuffer

Licht
Markus Becker, Robert Schlenkermann, Mohammed Mustafa A., Susana Alonso, Gijs Wisse

Musik
Markus Leinhäupl, Thorsten zum Felde, Nikhil Nagaraj, Florian Hacke, Jan S. Beyer, Jörg-Martin Wagner

Bühne & Kostüm
Nora Landwehr, Lea Sovso, Corinna Thiesen, Philippe Werhahn, Brigitte Schima, Philine Rinnert

Produktion
Janina Benduski, Carolin Rosenheimer, Isabel Feifel, Veena Appiah, Ilka Rümke, Anna Wille, Julia Gechter, Helena Tsiflidis

Assistenz
Luisa Bitterlin, Rituparna Battacharya, Marie Winnie Wilka, Shilpa Jagadish, Lea Schreiber, Julia Gechter, Elisabeth Lindig, Alice Harrison, Annekatrin Utke

Technik
Jonas Nagel, Stephan Cordes, Ralf Mittag, Anke Fahrensohn, Benedikt Schröter, Nik Friedli, Susana Alonso, Patrick Hempel, Gijs Wisse

Grafik & Fotografie & Video
Alexander Barta (für alles: web, print), Shamik Sen Gupta (print: C sharp C blunt), Arjun (print: C sharp C blunt), Mike Wilfling (Fotografie), Benjamin Krieg (Fotografie), Philine Rinnert (Fotografie), Julia Gechter (Dokumentationen) Jürgen Salzmann (Video Design & Dokumentation)